Abkürzungsverzeichnis und Glossar zusammen mit LaTeX

2006-02-06

Kennt man ja. Man schreibt so seine Diplomarbeit und möchte gern ein Abkürzungsverzeichnis verwenden. Kein Problem denkt man, google hilft bestimmt. Pustekuchen. Hauptsächlich Leute die die gleichen Probleme haben. Also hab ich mich mal selbst an das Problem gesetzt.

Zuerst brauchen wir in der Präambel die entsprechenden usepackage Einträge:

%Darstellung des Glossars und Abkürzungsverzeichnisses einstellen
usepackage[
style=altlist,
hypertoc=true,
hyper=true,
number=none,
acronym=true %dieser Parameter ist der wichtige
]{glossary}

Für die Optionen des glossary-packages verweise ich an die Dokumentation. Darunter, ebenfalls noch in die Präambel:

setacronymnamefmt{gloshort}
makeacronym
makeglossary

Zur Erläuterung. die Option acronym=true schaltet die getrennte Bearbeitung von acronym und glossary ein. Der Befehl setacronymnamefmt{gloshort} setzt den ersten Wert im Abkürzungsverzeichnis auf die Abkürzung selbst. Die beiden daraufhin folgenden make-Befehle schalten die Erstellung der Verzeichnisse ein.

Jetzt geht es ans fröhliche Erstellen von Abkürzungen und Glossareinträgen:
Eine Abkürzung:

newacronym{LAN}
{Local Area Network}
{description=Local Area Network}

Ein Glossareintrag:

glossary{
name=Individualsoftware,
description={Individualsoftware zeichnet sich dadurch aus, dass sie nur für einen oder für wenige Anwendungsfälle geschaffen wird.}
}

Was nun noch fehlt, sind die entsprechenden Verzeichnisse im Dokument. Dazu einfach ein printacronym und ein printglossary an die entsprechenden Stellen im Dokument schreiben. Um den Glossar zu generieren, braucht es einen makeindex-Durchlauf mit den Parametern “-s %tm.ist -t %tm.glg -o %tm.gls %tm.glo“, wobei %tm den Dokumenttitel darstellt (bei mir wäre das “Diplomarbeit”). Damit das Abkürzungsverzeichnis auch noch generiert wird, muss allerdings ein weiteres “makeindex” durchlaufen werden. Dafür habe ich unter Verwendung des TeXnicCenter einen zusätzlichen Nachbearbeitungseintrag im Ausgabeprofil erstellt (siehe Bild). Grundsätzlich lässt sich das natürlich auch in Batchdateien oder Shellscripten unterbringen.
Anwendung: Path/To/makeindex.exe
Argumente: -s %tm.ist -t %tm.alg -o %tm.acn %tm.acr
Unbedingt auf eine aktuelle Version des glossary Paketes achten, denn ältere Pakete haben einen Bug bei der Erstellung des richtigen Kapitelbezeichnungen.

Wenn jetzt alles fertig eingerichtet ist, sollte man mittels LAN auf die Abkürzung LAN verweisen können.

Über Anmerkungen in den Kommentaren freue ich mich natürlich.

[Update]
Links wurden aktualisiert und verweisen nun wieder auf die richtigen Seiten.

  1. rok - April 18th, 2006 at 10:17

    So, ich hab jetzt die Anleitung abgearbeitet, aber ich bekomme nur die Abkürzungen angezeigt. Das Glossar verschluckt er ganz genüsslich ;-( Muss man noch was einstellen?

  2. Johannes - Mai 4th, 2006 at 14:21

    Cool, funktioniert bei mir. Kann man daraus auch irgendwie noch automatisiert einen Link draus machen lassen, so daß man beim Klick auf “LAN” im PDF an die richtige Stelle im Abk.-Verz. geschickt wird?

    Mich nervt ausserdem noch etwas, daß JEDES Mal, wenn ich \LAN\ angebe, der volle Name incl. Abkürzung angegeben wird.

    “Local Area Network (LAN)”

    Man müsste irgendwie noch zwischen Kurzform/Langform auswählen können. Geht das? Bin Latex-n00b.

  3. Johannes - Mai 4th, 2006 at 15:08

    Nevermind, da waren meine Tipp-Finger wiedermal schneller, als mein Hirn .. habs gefunden. (Stichworte: “hyperacronym=true” und “\acrsh*{LAN}”)

  4. Anonymous - Mai 23rd, 2006 at 16:06

    Danke für die Hinweise. Gesagt werden sollte vielleicht auch, dass die Abkürzungseinträge in der Präambel definiert werden müssen und dann auch als Befehle benutzt werden müssen, um angezeigt zu werden. Zumindest hat es bei mir nur so funktioniert. Aber vielleicht gibts ja auch eine Option, die definierten Abkürzungen in das Verzeichnis zu packen, auch wenn sie nicht benutzt werden, so wie bei /nocite für die Literaturangaben? Wär praktisch…

    Christine
    (da ich mich nicht bei Blogger anmelden will, hier auch meine Website…):
    http://www.christine.oppe.info/blog

  5. Anonymous - August 14th, 2006 at 00:22

    Danke für die tolle Anleitung.
    WICHTIG! Die Reihenfolge ist zu beachten. Zuerst \makeglossary und dann erst \makeacronym verwenden, da das Abkürzungsverzeichnis mittels \printacronym sonst NICHT ausgegeben wird.

  6. Anonymous - Oktober 8th, 2006 at 18:09

    Hi,

    danke für den Beitrag. Heute mußte ich auch noch nen bißchen meine Abkürzungen anpassen da bin ich noch auf die Glossary FAQ gestoßen.

    http://theoval.sys.uea.ac.uk/~nlct/latex/packages/faq/node5.html

    Da sollten viele Fragen beantwortet werden.

  7. Anonymous - November 20th, 2006 at 11:50

    Hallo zusammen,

    obwohl ich “hyperacronym=true” schon im usepackage für das Glossar gesetzt habe, funktioniert die automatisierte Linkerzeugung, so dass man beim Klick auf “LAN” im PDF an die richtige Stelle im Abküberzungs-Verzeichnis .-Verz. geschickt geleitet wird, immer noch nicht. Woran könnte es noch liegen, dass das nicht klappt.
    Danke für eure Hilfe.

    Gruß
    Sarah

  8. Anonymous - November 20th, 2006 at 12:26

    Habe das Problem selber gelöst. Ich hatte das hyperref-package nicht vorm glossary-package eingebunden. Dies ist aber erforderlich, damit Links im PDF funktionieren.

  9. Fabian - Dezember 7th, 2006 at 23:01

    hey!
    irgendwie blick ich das nicht richtig… bei mir gibt es keine makeindex.exe. wo bekomme ich die denn her?

    danke schonmal.
    grüße
    fabian

  10. Anonymous - Dezember 18th, 2006 at 14:11

    Bei mit funktioniert der Befehl \acrsh*{LAN} nicht, es wird kein Eintag im Abkürzungsverzeichnis erstellt. Hat jemand eine Ahnung, woran das liegen kann?

  11. Jörg - Januar 5th, 2007 at 15:24

    Hallo, die Anleitung ist genau das was ich gesucht habe, aber leider funktioniert es bei mir nicht und ich komme nicht dahinter.
    Es kommt immer folgende Fehlermeldung:
    ! pdfTeX warning (dest): name{acn:LAN} has been referenced but does not exist,
    replaced by a fixed one

    Das Dokument wird aus verschiedenen Teildokumenten zusammengesetzt und am Ende des Hauptdokumentes habe ich wie beschrieben folgendes einfügt:

    % Das Funktioniert, das Glossar wird gedruckt.
    \printglossary
    % Funktioniert noch nicht, der Verweis geht ins leere.
    \printacronym

    Es scheint so das er nicht richtig mit den Akronym umgehen kann.

    No file Diplomarbeit.acn.

    Wie bekomme ich das weg? Kann mir vielleicht jemand helfen oder mir sein Beispiel mal 1 zu eins posten? Damit wäre mir wirklich sehr geholfen. Also was ihr denn direkt in den Header geschrieben habt oder wie auch immer.

    MFG
    Jörg

  12. ThF - März 1st, 2007 at 14:20

    Jörg,

    wegen den Fehlermeldungen:
    “No file Diplomarbeit.acn.”

    “! pdfTeX warning (dest): name{acn:LAN} has been referenced but does not exist,
    replaced by a fixed one”

    Das Manual des glossary-Paketes erwähnt, dass zusätzlich zu dem makeindex-Aufruf für das Glossar, noch einmal makeindex für die Akronyme aufgerufen werden muss:

    You will then need to use the commands \makeacronym and \printacronym to make the list of acronyms appear. You will also need to run the acr file through makeindex (or makeglos.pl). For example:

    makeindex -s mydoc.ist -t mydoc.alg -o mydoc.acn mydoc.acr

    alternatively:

    makeglos.pl mydoc

    Link: http://theoval.sys.uea.ac.uk/~nlct/latex/packages/glossary/manual.html#SECTION00090000000000000000

  13. Anonymous - März 5th, 2007 at 11:30

    Hi,

    die links zur nomecl-doku und glossary-download (nehme ich an) sind leider tot.

    ansonsten gute anleitung. man könnte nur noch ein bisschen am ausgabelayout feilen.

    gruß

  14. Anonymous - März 9th, 2007 at 02:12

    Grüß euch,

    also ich habe das ausprobiert, aber bei mir läuft es _nicht_ .
    könnte mal jemand freundlicherweise ein lauffähiges Minimalbeispiel hier Posten?

    Mit diesen Code-Fragmenten kann doch kein Mensch wirklich was anfangen…

  15. Anonymous - März 16th, 2007 at 16:47

    Die angegebenen Lösungsansätze mögen vielleicht gut sein, aber besser ist: Verwendet doch gleich _die_ Pakete, die auch dafür vorgesehen sind.

    Ein Glossar erstellt man mit: glossary

    Ein Abkürzungsverzeichnis erstellt man mit: acronym

    Wenn man beides zusammen nutzen will, muss man nur die acronym.sty ein klein wenig anpassen… Hinweis: NICHT \begin{acronym} , sondern besser: \begin{realacronym} (z.Bsp.)

    Bedeutet: den “Befehl” acronym in der acronym.sty etwas besser anpassen.

  16. Anonymous - April 19th, 2007 at 14:13

    Hi,

    vieleicht sollte man noch darauch hinweisen, daß die Acronyme erstellt werden müssen bevor sie im Text aufgerufen werden. Das war jedenfalls mein Fehler…

  17. Tobias - Mai 2nd, 2007 at 17:26

    Also, ich wäre auch für ein Minimalbeispiel dankbar. Probiere jetzt seit 2 Stunden das extra Abkürzungsverzeichnis zu bekommen, aber es klappt einfach nicht, da kann ich noch so oft acronym=true in die Package-Optionen schreiben! Der schreibt mir alle definierten Acronyme ins Glossarverzeichnis mit rein!

  18. quickie - Mai 11th, 2007 at 21:09

    holla,

    danke für den hinweis. Bei mir taucht im “List of Acronyms” auf kann man das ändern?

    grüße,

    flo

  19. Anonymous - Mai 12th, 2007 at 09:49

    Hallo,

    super Artikel. Noch eine Frage. Wie kann man acronyme mit Punkten erstellen. Wie z.B.
    Ein Verweis auf \u.a.\
    \newacronym{u.a.}{unter anderem}{description=unter anderem}

    funktioniert leider nicht.

    any ideas?

    andy

  20. Anonymous - Juni 5th, 2007 at 12:08

    Hallo,

    vielen Dank für die Hilfe, echt ein super Eintrag! Allerdings würde mich auch sehr interessieren, ob es mögliche ist “List of Acronyms” in “Abkürzungsverzeichnis” zu verwandeln…kann mir da jemand helfen?

    Viele Grüße
    Verena

  21. Anonymous - Juni 10th, 2007 at 19:52

    \renewcommand{\acronymname}{Abkürzungsverzeichnis}

  22. Anonymous - Juni 12th, 2007 at 18:12

    Vielen vielen Dank!!

  23. Anonymous - August 15th, 2007 at 11:16

    Hallo,

    schöner Artikel. Hat alles gut funktioniert. Gibt es eine Möglichkeit Abkürzungsverzeichnis und Glossar in verschiedenen Styles zu verwenden? Also z.B. “style=altlist” für Glossar und “style=super” für Abkürzungsverzeichnis.

    Viele Grüße Silvio

  24. Anonymous - September 9th, 2007 at 13:05

    Hallo Silvio,

    das steht in den FAQs.

    I have multiple glossaries, can they have different formats?

    As from version 2.3, you can set the style for individual glossaries using the final optional argument to \newglossarytype. For example, if you want a new type of glossary called notation, and you want it formatted using the long style with borders, then you can do:

    \newglossarytype{notation}{not}{ntn}[style=long,border=true]

    or you can set the style later using \setglossarystyle, for example:

    \setglossarystyle[notation]{style=long,border=true}

    If you have used the package option acronym=true, you can also use this command to change the format of the list of acronyms. For example:

    \setglossarystyle[acronym]{style=long,border=true}

    Grüße

    Christian

    PS. Ich möchte mich sehr für diesen Artikel bedanken. Er hat mein Problem, dass es bisher nicht funktioniert hat, gelöst. – Vielen Dank!!!

  25. Anonymous - September 24th, 2007 at 16:19

    Auch von mir erstmal ein herzliches Dankeschön. Hatte vorher mit dem Paket “nomencl” gerabeitet und wollte Hyper-Verweise benutzen, was ja mit Glossary sehr gut funktioniert. Allerdings finde ich die Ausgabe bei nomencl schöner:

    ABC…….Anti-B-Caesium
    AZXY……Aktenzeichen XY

    Bei Glossary bekomme ich nur:

    ABC: Anti-B-Caesium
    AZXY: Aktenzeichen XY

    es ist weder richtig eingerückt, noch sind z.b. die Punkte möglich.

    Kann man die Ausgabe überhaupt so manipulieren, damit es so wie in nomencl aussieht?

    Vielen Dank im voraus!
    Max

  26. Anonymous - September 25th, 2007 at 11:47

    Ich wollte gern ein Abkürzungsverzeichnis haben, nur erhalte ich mit \printacronym kein. Verwenden kann ich die Abkürzungen problemlos (z.b. \LAN). Kann mir einer weiterhelfen?

    Mfg auge02

  27. Anonymous - Oktober 10th, 2007 at 12:43

    Also die Beschreibung ist nicht schlecht, trotzdem hat es bei mir erst nicht funktioniert. In Verbindung mit dem Paket ngerman/german muss das Paket glossary unbedingt davor geladen werden, ansonsten bekommt man 13 Fehlermeldungen.

  28. Anonymous - Oktober 29th, 2007 at 12:19

    Hallo,

    das Glossar funktioniert bei mir prächtig, aber beim Acronym streikt der Texniccenter.

    Wenn ich das eingebe:
    usepackage[style=long,border=none,
    header=plain,cols=3,toc=true,
    acronym=true]{glossary}

    kommt folgende Fehlermeldung:
    Package Keyval Error: acronym undefined…usw.

    sobald ich das acronym=true wieder rausnehmen funktioniert wieder alles ohne Probleme.

    Weiß jemand wo der Fehler liegt ?

  29. chrizziz(at)web.de - Dezember 2nd, 2007 at 17:57

    Hallo zusammen,

    die Anleitung ist sehr gut. Erst nach einer Zeit habe ich allerdings kapiert, dass man die Zeileeingabe “-s %tm.ist -t %tm.glg -o %tm.gls %tm.glo” im TeXnicCenter im Ausgabeprofil (pdf) im unteren Teil “MakeIndex/Argumente, die an MakeIndex …” mit dem entsprechenden Dokumentennamen für “tm” eingegeben werden müssen.

    In meiner Version hat außerdem der \acrsh*{LAN} Befehl nicht so toll funktioniert. Eine Lösung zum hier beschriebenen Weg kann sein, \LAN*\ einzugeben. Ein Abkürzungsverzeichnis mit Hyperlink zur Abkürzung im Fließtext entsteht so im pdf.

    Vielen Dank für dieses sehr gute blog!

  30. tobsen - Dezember 9th, 2007 at 21:23

    Mittlerweile gibt es ein neues Paket: Glossaries (http://theoval.sys.uea.ac.uk/~nlct/latex/packages/index.html#glossaries) “This package replaces the glossary package which is now obsolete.”

    Es wird eine Anleitung zum Umstieg von Glossary auf Glossaries mitgeliefert, geht wirklich recht schnell. Wer MikTeX benutzt bekommt das ganze über den Paketmanager. Ansonsten manuell über die CTAN.

    Ansonsten Danke für deinen erstklassigen Blogpost justBe, hat mir ein wenig Starthilfe gegeben.

  31. searching - Dezember 30th, 2007 at 17:39

    Hallo miteinander,

    erst einmal finde ich es super, dass es einen Blog gibt, der sich so genau mit der gleichzeitigen Erstellung von Abkürzungs- und Symobolverzeichnis beschäftigt.
    Allerdings habe ich ein Problem, was vor einiger Zeit von “anonym” bereits gepostet wurde… dessen Antwort ich aber nicht im blog gefunden habe. Wenn ich
    \usepackage{acronym} angebe, tritt keine Fehler auf… gebe ich dann aber \usepackage[acronym=true]{glossary} ein, so heißt es “Package keyval Error: acronym undefined”. Des Weiteren steht zu diesem Package in Miktex “obsolet”. Leider habe ich keine Ahnung wie ich dieses Paket einbinden kann. Kann mir jemand von Euch helfen?

  32. tobsen - Dezember 30th, 2007 at 22:27

    Wenn schon miktex dir sagt, das Paket sei “obsolet”, solltest du vielleicht wirklich das glossaries anstelle des glossary Paket nehmen (siehe meinen voherigen Kommentar). Da kommen dann auch PDF’s mit die du in deinem Verzeichnis MikTex Verzeichnis unter \doc\latex\glossaries\ findest. Dort steht eigentlich alles. Wahrscheinlich kommt dann auch nicht der fehler au. Jedenfalls nicht, wenn du die Anweisungen hier und die in der “umstiegs-PDF” beachtest. Schöne Grüße, tobsen.

  33. searching - Dezember 31st, 2007 at 02:59

    Hi tobsen,
    vielen Dank erstmal für Deinen Tip.
    -Allerdings bin ich mir nicht ganz sicher ob mein Problem durch die blose Installation von glossaries behoben werden kann… denn das Packet “acronym” ist weiterhin obsolet. Und die schöne Anleitung zur Erstellung von Abkürzungs- und Symbolverzeichnis mittels “glossaries” unter http://ewus.de/tipp-1029.html verweist leider auch auf “acronym”. Die Frage ist also, was ich tun kann um die Nutzung von “acronym” was ja obsolet ist zu umgehen?

    Thx in advance für jeglichen Ratschlag!

  34. tobsen - Dezember 31st, 2007 at 11:32

    Hi serching,
    ich glaube da besteht ein Missverständnis zwischen “ein Paket benutzen” und “eine Option für ein Paket benutzen”.
    Also meines erachtens brauchst du das Paket “acronym” nicht einzubinden. Folgende Zeile sollte (mit der aktuellen version von glossries) vollkommen genügen (wie auch bei ewus.de angegeben):
    \usepackage[toc,counter=page,acronym=true,nonumberlist]{glossaries}

    Solltest du noch irgendwo \usepackage{acronym} benutzen, schmeiss es raus, die Funktionalität erreichst du nun mit glossaries.

    Achja, überprüfe bitte, ob du tatsächlich die aktuelle Version (1.08) von glossaries hast.

  35. searching - Dezember 31st, 2007 at 12:29

    Hi nochmals danke für Deine Anmerkung. Allerdings liegt gerade bei der Einbindung von “acronym” in “glossary” sowie auch in “glossaries” das Problem… hierzu heißt es in Latex:
    !Package keyval error: acronym undefined

  36. tobsen - Dezember 31st, 2007 at 12:54

    Magst du mal deine komplette präambel kopieren und posten? Vielleicht sieht man dann, was da schief läuft.

  37. searching - Dezember 31st, 2007 at 14:46

    Hi, habe gerade in der Hoffnung das Problem zu lösen mein miktex heruntergeschmissen und miktex 2.7 installiert… allerdings scheint miktex nicht einmal pdflatex.exe zu besitzen… ich bekomme noch die Krise :-(
    Auch wenn das nicht unbedingt in diesen Blog gehört wollte ich fragen ob jemand weiß, wie ich diese Problem beheben kann?

    Thx in Advance für jede Form von Ratschlag :-)

  38. tobsen - Dezember 31st, 2007 at 15:09

    Laut Miktex homepage hat die aktuelle Version 2.7 folgende Version an board: pdftex 1.40.4
    Vielleicht hilft dir ja ein blick ins manual oder sogar schon dieses http://www.miktex.org/2.7/Issues.aspx hier.

  39. Anonymous - Januar 24th, 2008 at 16:10

    Hey,

    Hat jemand die Erfahrung gemacht, das Abkürzungsverzeichnis hinter das Inhaltsverzeichnis zu setzen? Wenn ich hinter \tableofcontents den Befehl \printacronym schreibe, dann setzt Latex das Abkürzungsverzeichnis gleich mit auf die Seite wo das Inhaltsverzeichnis endet und nach dem Abkürzungsverzeichnis kommt eine leere Seite.
    Wenn ich zwischen die beiden Befehle ein \clearpage oder \newpage schreibe so entsteht eine leere Seite zwischen Inhalts- und Abkürzungsverzeichnis. Sonst hab ich mich an den oben genannten Quellcode gehalten.
    Kann mir dieses Verhalten nicht erklären. Vielleicht aber jemand anderes?

    Grüße,
    Hardy

  40. Anonymous - Januar 25th, 2008 at 09:35

    Hey,

    Ach ja, das eben beschriebene Problem mit den leeren Seiten besteht erst, wenn das Abkürzungsverzeichnis länger als eine Seite ist. Vielleicht hilft das ja weiter.

    Grüße,
    Hardy

  41. Anonymous - Januar 29th, 2008 at 15:34

    Hallo mal wieder,

    mit Hilfe der super Doku auf dieser Seite und unter Verwendung von Glossaries habe ich es nun geschaft sowohl Abkürzungs- als auch Symbolverzeichnis zu erstellen… Wirklich klasse, die Seite!!!

    Ich benutze als Style “super”. Hierbei wird in den Verzeichnissen allerdings jede Beschreibung mit einem Punkt beendet… das ist total unschön. Nachdem ich schon seit Stunden in der Doku nichts finden kann, wollte ich fragen ob vielleicht jemand von Euch eine Ahnung hat, wie man die Punkte unterdrücken kann?

    Vielen Dank schon einmal für Eure Hilfe!

  42. tobsen - Januar 29th, 2008 at 18:40

    Das sollte mit:
    \renewcommand*{\glspostdescription}{}
    gehen.
    Viel Erfolg.

  43. Anonymous - Januar 29th, 2008 at 19:16

    Funzt perfekt!!!

    -Vielen Dank!

  44. Anonymous - Februar 14th, 2008 at 17:52

    Zu leerer Seite bei \printacronym:

    Es ist im Textsatz von Büchern so üblich, dass Kapitel, Verzeichnisse, etc.
    immer auf ungeraden Seiten beginnen, weshalb in der Buchklasse und anderen ggf. automatisch
    entsprechende Leerseiten eingefügt werden.

    Bei documentclass den parameter twoside rausnehmen, oder openany dazutun.
    \documentclass[12pt,a4paper,twoside,openany]{report}

    Wenn das nichts hilft, einfach umsortieren (Tabellenverzeichnis vor Abkuerzungsverzeichnis oder so), so dass
    das Abkuerzungsverzeichnis auf einer ungerade Seite landet.

    Harry

  45. windigo - März 9th, 2008 at 21:37

    Danke für die Anleitung.. Hat dann nach einer Weile Fuzzelei doch funktioniert.

  46. Anonymous - Juni 10th, 2008 at 19:57

    Hallo,

    der letzte Eintrag hier ist schon etwas her, aber ich versuche es trotzdem mal. Mein Abkürzungsverzeichnis habe ich nach obiger Anleitung erstellt. Leider muss ich ein Leerzeichen nach den Abkürzungen einfügen, wenn ein Satzzeichen folgen soll, z.B.:

    \LAN\ , \WAN\ oder \LAN\ .

    … sonst wird das Satzzeichen nicht dargestellt und die Abkürzung funzt nicht. Vorschläge?

    Gruß,
    Ines

  47. justBe - Juni 10th, 2008 at 22:38

    @Ines: müsste auch mit \LAN . funktionieren, glaub ich. das zweite \ ist nur da damit dahinter auch ein Leerzeichen angezeigt wird.

  48. Anonymous - Juni 13th, 2008 at 16:11

    Danke justBe!
    Klappt wunderbar. Jetzt noch eine Frage. Was ist mit Zahlen in Abkürzungen z.B. W3C?
    Bei \W3C erkennt er nur \W als Befehl…

    Gruß,
    Ines

  49. Tom - Juni 19th, 2008 at 14:05

    Hallo Ines,

    Zahlen erkennt er nicht, dazu musst du den \newacronym Eintrag anders anlegen:

    \newacronym[1]{2}{3}{4}

    mit
    1… ist ein beliebiger Code, den Du dann zum weiterbenutzen brauchst, z.B. {WDC} benutzt Du dann als \WDC\
    2… ist die Abk., die im Verzeichnis und im Text angezeigt werden soll, also W3C
    3… ist die ausgeschrieben Bedeutung
    4… ist der description={..} Eintrag

    Ich hatte das selbe Problem mit Bindestrichen in der Abkürzung, z. B. Auto-ID…

    Viele Grüße,
    Tom

  50. Anonymous - Juni 21st, 2008 at 17:38

    Vielen Dank, Tom!

    Bin wieder Herr meiner Abkürzungen ;)

    Gruß,
    Ines

  51. Anonymous - August 1st, 2008 at 23:08

    Hallo,

    Ein guter Einstieg, wie ich finde. Zur Erstellung eines Abk.verzeichnisses mit MiKTeX 2.7:

    \usepackage[printonlyused,withpage]{acronym}

    Dann im Text an der entsprechenden Stelle \ac{LAN} schreiben und im Abkürzungsverzeichnis dann folgendes schreiben:
    \addcontentsline{toc}{chapter}{Abkürzungsverzeichnis}
    \chapter*{Abkürzungsverzeichnis}
    \begin{acronym}[TDMA]
    \acro{LAN}{Local Area Network}
    \end{acronym}

    That’s it. :)

    Quelle:
    http://www.ctan.org/tex-archive/macros/latex/contrib/acronym#jhe1ff14c68c13e45282654e8f45548b13

  52. Anonymous - August 1st, 2008 at 23:13

    Richtige Quelle: http://www.ctan.org/get/macros/latex/contrib/acronym/acronym.pdf :)

  53. Anonymous - Oktober 1st, 2008 at 11:01

    Vielen Dank, vor allem die Kommentare haben mir gut weitergeholfen. Jetzt mache ich mich mal an das Abkürzungsverzeichnis meiner Seminararbeit. Gibt es da noch was zu beachten (ausser dass man nicht alle Abkürzungen aufnehmen soll (siehe: Das Abkürzungsverzeichnis)?

  54. Anonymous - Februar 24th, 2009 at 20:19

    Es wäre Super wenn du in dem Artikel noch erwähnst das für das Akronym Verzeichniss ein
    makeindex -s datei.ist -t datei.alg -o datei.acn datei.acr
    Notwendig ist. Hab ich nämlich zu anfang nicht gerafft.

    Ansonsten VIELEN Dank!
    Und da bei mir die Verlinkungen auf die Beschreibung net geklappt hat nocheinmal:
    http://www.ctan.org/tex-archive/macros/latex/contrib/glossary/

  55. Anonymous - März 2nd, 2009 at 20:46

    Hallo miteinander,
    ebenso wie Andy hatte ich das Problem mit den Punkten in Abkürzungen. Bei mir war es eher bzw., bzgl. und bspw.. Ich habe unter http://www.mrunix.de/forums/archive/index.php/t-50843.html nach langem Suchen folgende Lösung entdecken können:
    \newacronym[bzw]{bzw.}{beziehungsweise}{description=beziehungsweise}

    Viele Grüße und Erfolg

    Christian

  56. Marc - Juni 28th, 2009 at 14:59

    Ich habe ein Problem beim erstellen des Abkürzungsverzeichnis.
    \makeacronym scheint nichts zu machen, denn die *.acr Datei ist leer, und daher wird kein Verzeichnis erstellt. Hat dazu schon jemand etwas gefunden?

    Vielen Dank!

    Gruß
    Marc

  57. […] Abkürzungsverzeichnis und Glossar zusammen mit LaTeX – […]

  58. Rob - August 21st, 2009 at 12:33

    An dieser Stelle auch ein Dankeschön für die Arbeit von meiner Seite.

    Allerdings möchte ich anmerken, dass es bei mir (wg. dem neuen glossaries Paket) vorrangig nur auf Basis dieses Beispiels http://ewus.de/tipp-1026.html funktionert hat. Bei mir hat allerdings die Dateikodierung \usepackage[utf8]{inputenc} für Fehler gesorgt.

    Als Hinweis: Der makeindex-Durchlauf mit den Parametern -s “%tm.ist” -t “%tm.glg” -o “%tm.gls” “%tm.glo” funktioniert nur, wenn ihr statt “%tm.ist” auch tatsächlich EuerDokument.ist schreibt (für die restlichen Parameter auch … Die Anführungszeichen hatte ich anfangs nämlich schlauerweise in den Parametern beibehalten und wie ein Schwein ins Uhrwerk geschaut, als mein Glossar nicht generiert wurde (AZB-Fehler halt ;-).

  59. Chrissi - November 17th, 2009 at 14:16

    Hallo,

    ich benutze einen Mac mit TeXShop. Ich habe versucht, ein Abkürzungsverzeichnis mit dieser Anleitung zu erstellen, aber ich bekomme die Einträge nicht angezeigt. Ich muss aber auch gestehen, dass ich keine Ahnung habe, wie ich den makeindex Durchlauf mache. Kann man das mit den Parametern irgendwo bei TeXShop einstellen? Oder wie/wo muss ich das machen?

    Sorry für meine Unwissenheit…ich bin noch recht neu in Sachen Mac und LaTeX…

    Gruss, Chrissi

  60. Stefan Gebhardt - Januar 8th, 2010 at 15:03

    Hallo,

    kann mir jemand verraten, wie ich erreiche, dass “Glossar” zu “Symbolverzeichnis” umbenannt wird. So wie ich es definiert habe, wird das Glossary nur im Inhaltsverzeichnis als “Symbolverzeichnis” aufgeführt. Auf der entsprechenden Seite steht aber immer noch im Kopf “Glossar” ???

    Damit nicht soviele Fragen aufkommen hier ein Auszug meiner aktuellen Präambel

    \documentclass[a4paper,12pt,bibliography=totoc]{scrbook}
    \KOMAoptions{BCOR=20mm} %Verbreiterung des linken bzw. des inneren Randes für Buchdruck

    \usepackage[T1]{fontenc}
    \usepackage[latin9]{inputenc}
    \usepackage{graphicx}
    \usepackage{amsmath}
    \usepackage{subfigure}
    \usepackage{ulem}
    \usepackage{array}
    \usepackage[ngerman]{babel} % neuer deutsche Rechtschreibung
    \usepackage{hyperref} % Links
    \usepackage{natbib} % Literaturverzeichnis nach DIN 1505

    %Literaturverzeichnis / Natbib Style
    \bibliographystyle{dinat}

    %Glossary Package definieren und erzeugen
    \usepackage[style=super,hypertoc=true,hyper=true,number=none,acronym=true,hyperacronym=true]{glossary}
    \renewcommand\shortglossaryname{Symbolverzeichnis}
    \renewcommand\acronymname{Abkürzungsverzeichnis}
    \makeglossary
    \makeacronym

    %Einbinden Abkürzungsverzeichnis und Formelverzeichnis
    \input{Abkürzungsverzeichnis}
    \input{Symbolverzeichnis}

    % Bilderpfade
    \graphicspath{{bilder/einleitung/}}

    Bemerkung:

    Für die Umbennenung der Akronym-Verzeichnisses (Abkürzungsverzeichnis)
    hat es mit u.g. Befehlen funktioniert

    \renewcommand\glossaryname{Symbolverzeichnis} -> keine Auswirkung
    \renewcommand\acronymname{Abkürzungsverzeichnis} -> funktioniert
    \renewcommand\shortglossaryname{Symbolverzeichnis} -> erzeugt nurNamensänderung in Literaturverz.

  61. Alex - Januar 21st, 2010 at 01:16

    Hallo Stefan,

    \def\glossaryname{Symbolverzeichnis}
    \printglossary